Autohof

Im Innenkreis der Autobahnabfahrt der A7/A49 entstand ein neuer SVG Autohof mit einer Tankstelle, Restaurants und anderen Versorgungseinrichtungen. HHS erstellte die Masterplanung und war als Generalplaner verantwortlich für die Hochbauten des Hauptgebäudes und der Andachtskapelle.

Die Verkehrsführung wurde kreisförmig geplant, LKW und PKW sind konfl iktarm separiert. Der PKW-Parkplatz wurde als Baumhain ausgestaltet. Die Anzahl der LKW-Parkplätze wurde aufgrund eines intelligenten Organisationsprinzips („telematisches Parken“) um 70% gegenüber konventionell organisierten Parkplätzen erhöht (Reduzierung Flächenverbrauch).

Das eingeschossige Hauptgebäude wurde mit einem südoptimierten Solardach (ca. 200 kWp) ausgestattet, in dessen Schutz die Gebäudetechnik aufgestellt wurde.

PDF Download

Typologie: Verkehr und Infrastruktur | Gewerbe
Ort: Lohfelden
Land: Deutschland
Planungs-/Bauzeit: 04/2008 - 10/2009
Auftragsart: Neubau
Wettbewerbsbeitrag
Auftraggeber: SVG Autohof Lohfelden GmbH + Co KG, Frankfurt
Projektbeteiligte:
  • Tragwerksplanung: IB Goldmann, Habichtswald
  • TGA: Ingenieurbüro Ficht (HLS), Kassel mit Ingenieurbüro Bein (E), Kassel
  • Inneneinrichtung: Güner Kilic, Essen
  • Landschaftsarchitektur: IB Emmerich, Friedewald
  • Verkehrsplanung LKW: Dr. Manns + Conrad GmbH, Wirges
Leistungsumfang:
  • Architektur
  • Masterplanung
  • Bruttogeschossfläche (BGF): 5500 m²

    Ähnliche Projekte

    Autohof