Hybrid.M Busbetriebshof und Mantelbebauung

Eine erforderliche Erhöhung der Kapazitäten und die im Zuge der Optimierung von Betriebsabläufen nötige Erneuerung des vorhandenen Busbetriebshofs waren Ausgangspunkt für Hybrid.M.

Hybrid.M erhält einen Sockel, der dem Busbetriebshof sowie den nötigen dienenden Funktionen zugewiesen ist und die aufgesetzte Mantelbebauung, welche Verwaltungseinrichtungen sowie individuell vermietbare Einheiten aufnimmt. Zwischen diesen liegt das begehbare Tragwerk, welches eine weitgehende Stützenfreiheit des Betriebshofs ermöglicht, alle Ebenen verbindet und Parkplatz wie Aufenthaltsflächen für die Mitarbeiter bietet.

Die Fassade mit pixelartig bedruckten Gläsern und Prallscheiben lässt den Körper der Mantelbebauung als homogenes Volumen erscheinen. Der Sockel ist für eine ansprechende Außenwirkung von besonderer Wichtigkeit. Als weiß/transluzentes Element ausgeführt, lässt er den darüber liegenden Baukörper schweben.

Typologie: Verkehr und Infrastruktur | Gewerbe | Büro
Ort: München-Moosach
Auftragsart: Wettbewerbsbeitrag
Neubau
Leistungsumfang: Architektur

Ähnliche Projekte

Hybrid.M Busbetriebshof und Mantelbebauung