Königsgalerie

Die Königsgalerie in Kassel wurde in Arbeitsgemeinschaft mit Walter Brune, Düsseldorf, durch HHS geplant.

Die Königsgalerie liegt in der Oberen Königsstraße, der Haupteinkaufsstraße Kassels. Die Lage im historischen Zentrum machte einen behutsamen Umgang mit der bestehenden Bausubstanz erforderlich. Ein unter Ensembleschutz stehendes Gebäude wurde in die Bebauung integriert. Als Teil der Randbebauung des Friedrichsplatzes kommt der neuen Königsgalerie eine städtebaulich wichtige Funktion zu. Türme markieren die Haupteingänge, durch die man über Wege und Plätze zu einem zentralen Forum gelangt. Der Geländeversatz zwischen der nördlichen und südlichen Grundstückskante wird innerhalb des Gebäudes durch Rolltreppen und gläserne Aufzüge überwunden.

Das Nutzungskonzept für die Königsgalerie sieht einen Mix aus Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen vor. Die Königsgalerie erweitert sinnvoll die innerstädtische Angebotspalette. Im Basement liegen Markthalle, Delikatessen- und Lebensmittelgeschäfte, im Erdgeschoss und den zwei darauf folgenden Galerieebenen befinden sich weitere Ladenfl ächen. Darüber schließen sich die Büroetagen an.

Galerien und Basement werden über eine große Lichtkuppel weitgehend mit Tageslicht versorgt. Eine diffuse künstliche Grundbeleuchtung variiert je nach Tageszeit von intensivem Weiß bis zu einem Warmton mit geringer Lichtstärke. Diese Beleuchtungssituation wird durch Akzentlichter ergänzt. Für Teile der Fußbodengestaltung wurde der Düsseldorfer Künstler Horst Gläsker, für die Ausgestaltung der Turmspitzen der Kassler Künstler Friedel Deventer gewonnen.

PDF Download

Typologie: Gewerbe | Büro
Ort: Kassel
Land: Deutschland
Planungs-/Bauzeit: 1993 - 1995
Auftragsart: Neubau
Auftraggeber: 1. BA Eheleute Jochinger, Kassel l 2. BA Jochinger Bauconsuliting/ Projektmanagement GmbH für Eigentümergemeinschaft Königsgalerie
Projektbeteiligte:
Leistungsumfang:
  • Architektur
  • Innenarchitektur
  • Bruttogeschossfläche (BGF): 25000 m²
    Auszeichnungen: European Shopping Centre Award 1997

    Ähnliche Projekte

    Königsgalerie