Mobiles Plus-Energie-Haus

Zur Unterstützung aktueller Politikansätze beim energiesparenden Bauen sowie zur Präsentation neuer technischer Lösungen auf dem Gebiet des energieeffizienten und energiegewinnenden Bauens wurde ein Ausstellungsgebäude des BMVBS geplant, das als modulares und transportfähiges Objekt an verschiedenen Standorten präsentiert wurde. Dazu sollte das preisgekrönte Gebäude der TU Darmstadt des Solar Decathlon-Wettbewerbes 2007 in vergrößerter Ausführung (Bruttofläche ca. 13 x 9 m) nachgebaut werden. Mit diesem Gebäude wurde der Entwicklungsstand und ein neues Erscheinungsbild fortschrittlichen, umweltfreundlichen und klimagerechten Bauens präsentiert.

Das Gebäude wurde, als Exponat im öffentlichen Raum ausgestellt, einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Der Erstaufstellungsort war in der Stadt München. Architekten und Ingenieure, besonders jedoch die nicht-fachbezogene Öffentlichkeit, erhielten auf diese Weise Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten des energieeffizienten Bauens und Modernisierens zu informieren.

Das Gebäude selbst verfügt über eine Reihe von technischen Neuheiten, wie z.B. eine neuartige Lamellenfassade, die verschattet, Sichtschutz bietet und über integrierte Photovoltaikelemente Strom erzeugt. Die Fassade selbst besteht aus 3-fach und 4-fach-Verglasungen, einer Vakuumdämmung sowie Latentwärmespeichern (PCM – Phase Changing Material). Für das Gebäude selbst werden überwiegend nachwachsende, naturnahe und recyclebare Materialien verwendet.

Neben dem Gebäude als Exponat, informierte im Gebäude eine Ausstellung über die Komponenten des CO2–Gebäudesanierungsprogramms und am Markt verfügbare bauliche und technische Lösungen. Die Vermittlung erfolgte über visuelle Präsentationen (Plakate, Touchscreen, Beamerpräsentation, fachkundige Führung).

In 156 ausgewerteten Betriebstagen des Modells der TU Darmstadt an unterschiedlichen Orten konnte das Haus rund 2500 kWh gewinnen. Dies entspricht einem rechnerischen Gegenwert von 1750 kg vermiedener CO2-Emission, bzw. einer Einspeisevergütung von ca. 1.170 €.

Typologie: Ausstellung | Forschung und Entwicklung
Ort: Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München
Land: Deutschland
Planungs-/Bauzeit: 10/2008 - 01/2009
Auftraggeber: BMVBS - Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Projektbeteiligte:
  1. Tragwerksplanung: Tragwerk+ Dipl.-Ing. Jochen A. Stahl, Weiterstadt
  2. TGA: InnovaTec Energiesysteme GmbH, Ahnatal
  3. Brandschutz: Neumann Krex & Partner, Niestetal
  4. Ausführende Firmen: projekt holzbau merkle. k.o.m. gmbh, Bissingen u. Teck
Bruttogeschossfläche (BGF): 117 m²

Ähnliche Projekte

Mobiles Plus-Energie-Haus