Neubau Labor- und Verwaltungsgebäude HeidelbergCement

In ein parkartiges Umfeld wird eine leichte, helle und transparente Architektur als Solitär eingestellt, der die beiden vorhandenen Altbauten zu einem neuen Ensemble ergänzt. Vertikal angeordnete schlanke Betonlamellen bilden die Fassade. Die leicht differenzierte Drehung von Lamellengruppen um einige Grad gliedert die Fassade, die durch Spiegelung des umgebenden Parks in den dahinter befindlichen Glasflächen verstärkt wird. Einschnitte gliedern die Kubatur. Der Freiraum ist geprägt vom behutsamen Umgang mit dem vorhandenen parkartigen Gelände.

Das Gebäude dient einer Mischung aus Büro- und Laborflächen und verknüpft so Entwicklungs- und Marketingbereiche des Unternehmens.

Energetisch sowie von den verwendeten Materialien soll das Gebäude Vorbildcharakter besitzen. So konnte im Rahmen des Wettbewerbs bereits eine Bewertung nach DGNB-Kriterien in der Kategorie Gold (Bewertungsniveau 2014) erreicht werden.

Typologie: Büro
Ort: Leimen
Auftragsart: Wettbewerbsbeitrag
Neubau
Leistungsumfang: Architektur

Ähnliche Projekte

Neubau Labor- und Verwaltungsgebäude HeidelbergCement