Parkhaus

Die Firma SMA Solar Technology AG beabsichtigte die Errichtung des hier beschriebenen Mitarbeiterparkhauses zum Nachweis der im Rahmen des Bauvorhabens der benachbarten Fertigungshalle erforderlich gewordenen Stellplätze.

Eine weitere Fertigungshalle für den Unternehmensbereich „Service“ ist in unmittelbarer Nachbarschaft im Anschluss an der nordöstlichen Grundstücksgrenze geplant. Beide Baukörper werden entlang der Dresdener Straße im gleichen Fassadenmaterial ausgeführt und über eine durchgehende Aufdach-Solaranlage verbunden.

Das Parkhaus wurde als viergeschossige offene Großgarage gem. Garagenverordnung geplant. Es bietet 561 Stellplätze für PKW und 23 Stellplätze für Motorräder. Von den PKW-Stellplätzen sind 17 Stellplätze im Erdgeschoss als Behindertenstellplätze ausgelegt.

Drei freibleibenden Fassaden des Parkhauses erhielten von Oberkante Gelände bis Unterkante PV-Konstruktion eine vorgehängte Fassade aus Streckmetallgewebe.

In allen Ebenen wird zur Vermeidung aufwändigen Parksuchverkehrs ein Parkleitsystem installiert. Das Gebäude erhielt als räumlichen Abschluss der obersten Parkebene eine Photovoltaikanlage, die als Auf-Dach-System montiert wurde.

PDF Download

Typologie: Verkehr und Infrastruktur
Ort: Niestetal
Land: Deutschland
Planungs-/Bauzeit: 2008 - 2008
Auftragsart: Neubau
Auftraggeber: SMA Solar Technology AG
Projektbeteiligte:
  • Generalplanung: MAN Ferrostaal Bausystem GmbH, Bad Honnef
  • Tragwerksplanung: IB für Baukonstruktion Christof Thomas, Königswinter
  • Brandschutz: Ingenieurbüro Dr. Hofmann, Mühlheim an der Ruhr
Bruttogeschossfläche (BGF): 14753 m²

Ähnliche Projekte

Parkhaus